Über Klaus Jürgen und Sabine Becker

Kennenlernen - Zusammenraufen - Gemeinsame Intention

Wir lernten uns im Mai 2010 bei einem Gruppenabend von Tantra Landsberg kennen. Sabine als Gruppenleiterin, Klaus als Teilnehmer.

Wir stellten fest, dass wir beide in Seefeld wohnten, also fuhren wir das nächste Mal gemeinsam hin. Ein paar Wochen später hatte Klaus in der Nähe von Wien ein Ho'oponopono-Seminar zu halten und suchte eine Fahrerin. Unsere langen Auto-Gespräche waren äußerst inspirierend und schwuppdiwupp waren wir ein Paar.

 

Bald stellten wir fest, dass wir total unterschiedlich ticken und manche Dinge, gerade im Alltag, schwierig waren. Aber irgendwie hatten wir von Anfang an das Gefühl füreinander bestimmt zu sein. Also packten wir unsere "Werkzeugkoffer" aus, in denen sich nützliche Tools wie gewaltfreie Kommunikation, Zwiegespräche, einfühlsames Zuhören, Aufstellungen und einiges mehr vorfanden. Wir spürten uns eifrig durch die Tiefen unserer Gefühle und Bedürfnisse, stets um Verstehen und eine gute Lösung bemüht, stets mit der Intension, auch den anderen in seiner Entwicklung zu unterstützen. Schließlich hatten wir eine gemeinsame Basis gefunden, mit der es sich gut leben ließ.

 

Im Jahr 2014 wagten wir es zusammenzuziehen und in 2015 fanden wir uns gar auf dem Standesamt wieder, wo wir uns ein ganz aus dem Herzen kommendes JA-Wort gaben. Im Alltag änderte sich recht wenig. Aber in unserer Einstellung, Haltung und Zukunftsvision. Irgendwann kam die Frage auf, was unser gemeinsamer Beitrag zur Schöpfung sei und es flog uns diese Antwort zu:

 

Wir schenken Menschen ein Gefühl von Zuhause

 

Und so ist es auch stimmig, dass die meisten Beratungen und Seminare bei uns zuhause stattfinden. Die Leute fühlen sich da einfach wohl. Nur für die Tantragruppen, die viel Platz für Bewegung brauchen, umgeben wir uns mit anderen, ansprechenden Räumlichkeiten. Inhaltlich geht es jedoch immer um die Erinnerung an das innere Zuhause, das jeder Mensch in sich tragen darf und manchmal, nach schmerzlichen Erfahrungen, erst wieder finden muss.

KLAUS JÜRGEN BECKER, geb. 1956, ist ein wandelndes Lexikon in Sachen Bewusstseinsarbeit, Stressbewältigungstechniken, geistige Heilung und Persönlichkeitsentwicklung. Er hat im Laufe seines Lebens über 50 Bücher hauptsächlich zu diesem Themenkreis geschrieben.

(Natürlich auch welche über Sinnlichkeit und Tantramassage.)

Sein Erwachsenendasein begann er als Diplom-Finanzwirt. Inspiriert von Kurt Tepperwein schmiss er jedoch Anfang seiner 30er einen gut bezahlten Job in der Wirtschaft hin und begab sich gänzlich auf den esoterischen Weg, was über kurz oder lang das räumliche Zuhause kostete. Die neuerworbene Freiheit nutze er intensiv zum Studium des komplexen menschlichen Seins, mal Weisheiten und Methoden anderer erlernend (wie z.B. Osho), mal selbst philosophierend. Immer gerne andere Menschen mit ihren Themen begleitend.

(Die Liste der Methoden die er beherrscht, ist so lang, dass wir sie für Interessierte unten angehängt haben.) Und wenn es mal brenzlig wurde, hatte die Schöpfung immer ein Türchen aufgehalten, hinter dem der nächste Schritt möglich war. So wuchs das Vertrauen ins Leben.

Seiner persönlichen Entwicklung hat dieser Weg gut getan.

Den Menschen, die nun zu ihm kommen, auch.

Er hat im Laufe der Jahrzehnte sehr viel Einfühlungsvermögen, Intuition und Empathie entwickelt, gepaart mit einer liebevollen und klaren Art, Wahrheiten und Erkenntnisse so zu vermitteln, dass sein Gegenüber sich erkannt, inspiriert und verstanden fühlt.

Sein Leitspruch: Ich öffne Horizonte für Menschen in herausfordernden Situationen und begleite sie zu inneren und äußeren Lösungen

SABINE BECKER geb. 1964, Mutter einer Tochter und zweier entzückender Enkelinnen.

Sie ist ein Allroundtalent, dem vieles einfach in den Schoß fällt. Als Frau mit guten Fähigkeiten in Mathematik und einem Faible für Technik ausgestattet, machte sie erstmal eine Ausbildung zur Ingenieurassistentin. Den sicheren Job bei Siemens gab sie jedoch auf, als ein Abenteurer in ihr Leben trat, der sie nach Mexiko und schließlich auf ein Segelschiff entführte. Nachdem dieses Kapitel beendet war, machte sich die Frau bemerkbar und sie fand sich als alleinerziehende Mutter eines liebenswerten Mädchens wieder. Fortan jobbte sie sich in vielen Stellen in Verwaltung und Technik für den Lebensunterhalt durch.

Den Startschuss in die therapeutische Tätigkeit gab eine Paarbeziehung, die im Grunde wie alle nach dem gleichen Muster, diesmal aber besonders schmerzlich verlief.

Kinesiologische Sitzungen nach 3in1concepts und Familienaufstellungen brachten ihr  deutliche Erleichterung und ein umfassendes Umdenken. So absolvierte sie von 2005 bis 2007 eine Ausbildung als 3in1concepts-Beraterin sowie in Systemischer Selbstintegration bei Dr. Langlotz. Frisch gereinigt von emotionalem Stress beendete sie die leidige Beziehung und nutzte ihr Single-Dasein für den Besuch der Regionalgruppe Tantra Landsberg.

Hier entdeckte sie schon bald ihr Talent zur Gruppenleitung und gestaltete dort etliche Abende voller Erkenntnis und Wohlgefühl. Nach einer Pause, die u.a. dem Oma-Dasein gewidmet war, ist nun die Zeit gekommen, eine neue Gruppe ins Leben zu rufen, in der sie Mitgefühl, Kreativität, aber auch ihre Abenteurerseele voller Hingabe und Freude mit anderen Menschen teilen kann.

Ihr Leitspruch: Ich begleite Menschen liebevoll, achtsam und klar durch belastende emotionale Phasen hin zu einem tieferen, befreiten Verständnis ihrer selbst.

Ausbildungen und Methoden

folgen

Kontakt

Sabine und Klaus Jürgen Becker

82266 Inning a.A.
Telefon: 0151-1706 4801
Email: herztantra@web.de

SEMINARE

Überblick - Was für wen

Herz- und Energietage

Massagetreffen für Paare
Wenn Tantra die Beziehung gefährdet

COACHINGS

Paarberatung

Persönlichkeitsentwicklung

Berufliche Entfaltung

Selbstheilung